FRUCHTSÄURE-PEELING


Raus aus der alten Haut!

Das Fruchtsäurepeeling wird in der ästhetischen Kosmetik zur Behandlung von unreiner und sonnengeschädigter Haut, sowie von oberflächlichen Fältchen, Pickelchen, Akne Narben und Pigmentflecken eingesetzt. Es fördert die Regeneration der Haut sowie die Bildung von Collagen und verringert die Stärke der Hornschicht. Außerdem wird die Haut gestrafft und unansehnliche Hautschuppen verschwinden. Selbst durch Tabakkonsum beeinträchtigte Haut kann sich besser erneuern.

 

Das DERMACEUTICAL PCP ist europaweit ein einzigartiges Peeling für die kosmetische Praxis. Mit dem PCP Peel bietet DERMACEUTICAL ein chemisches Peeling und für eine ebenmäßige und sehr gut verträgliche Hautabtragung sorgt.

Wie funktioniert das Fruchtsäurepeeling PCP?

Das Dermaceutical PCP Peel geht dabei einen Weg, der in Europa einzigartig ist. In ihm wirken Alpha Hydroxy Acids (AHA), zu denen unter anderem Fruchtsäuren wie Apfel- und Citronensäure gehören. Sie entfalten ihre wesentlichen Effekte in der mittleren Hautschicht, der Lederhaut oder Dermis, sowie in der Oberhaut beziehungsweise Epidermis. Hier wird die Feuchtigkeitsproduktion angeregt und die Hornschicht abgetragen.

Für welche Probleme eignet sich ein Fruchsäurepeeling?

  • Altersflecken
  • Verhornte Haut
  • Alternde Haut
  • Großporige Haut
  • Erschlaffte Haut
  • Pigmentflecken
  • Akne Narben
  • Unreine Haut

Weitere Fruchtsäure-Behandlungen

Darüber hinaus haben wir in unseren Fachinstitut in Untersiemau Peelings des Herstellers DERMACEUTICAL im Programm, die in verschiedenen Situationen angewendet werden können. Dazu gehören Akne Peel, Wrinkle Peel und Lift Peel. Sie wirken bis in tiefere Ebenen der Haut, können aber auch eine Schälung auf sanften bis mittel-intensiven Niveaus erreichen beziehungsweise zur Aufhellung beitragen.

Bevor ein Fruchtsäurepeeling mit seinen regenerierenden, durchfeuchtenden und glättenden Kräften zur anwenden kommt, findet eine Hautanalyse statt. Dabei wird festgestellt ob und in welchem Grade Sie eine trockene oder feuchte Haut haben sowie, wie stark sie zum Fetten neigt. Das Peeling wird dann genau auf Ihren Hauttyp individuell abgestimmt.

BEHANDLUNG

Fruchtsäure-Peeling                                                                                                                              ab 80 €


Das Ergebnis: eine globale Regeneration der Haut – denn nur die perfekte Kombination unterschied-

lichster Säuren garantiert den optimalen Peel-Erfolg!

Optimale Ergebnisse für:

  • ölige und unreine Haut
  • Aknenarben
  • tiefe Falten und erschlaffte Haut
  • Pigmentstörungen
  • feuchtigkeitsarme Haut
  • grober und großporige Haut
  • sonnengeschädigte Haut
  • Raucherhaut

Ihre Vorteile:

  • keine sichtbare Schälung
  • keine Ausfallzeit
  • deutliche Faltenreduzierung
  • sichtbare Ergebnisse sofort nach der Behandlung

Ihre häufigsten Fragen rund um das Thema Fruchtsäurepeeling
Viele unserer Kunden haben vor der Behandlung Fragen, die wir Ihnen hier bereits jetzt gerne beantworten möchten.

 

Welche Vorbereitungen sind für ein Fruchtsäurepeeling erforderlich?
Ab etwa zwei Wochen vor der ersten Peeling-Sitzung in unserem Studio in München wird eine Creme, ein Gel oder ähnliches regelmäßig verwendet. Darin enthalten ist ein niedriger Fruchtsäuregehalt, der die Haut auf das Peeling vorbereitet und für einen idealen pH-Wert sorgt.

 

Wie läuft eine Peeling-Sitzung ab?
Den Anfang macht eine schonende und gründliche Hautreinigung. Daraufhin wird das Fruchtsäurepeeling auf die entsprechenden Hautpartien aufgetragen. Wenige Minuten später erfolgt eine Neutralisierung der Säure, woraufhin sie abgewaschen wird. Da nun die Hautporen geöffnet sind, bietet sich eine gute Gelegenheit, in der Nachbehandlung Mitesser manuell zu entfernen.

 

Was muss ich nach dem Fruchtsäurepeeling beachten?
Nach dem Fruchtsäurepeeling ist die Haut für einige Tage besonders empfindlich. Eine Beruhigung können Feuchtigkeitscremes bringen. Etwas vorsichtig sollten Sie auch beim Waschen sein und hier lauwarmes Wasser bevorzugen sowie das Gesicht mit dem Handtuch trocken tupfen. Auch direkte Sonneneinstrahlung sowie der Besuch des Solariums sind in dieser Zeit zu vermeiden.

 

Wie häufig muss ein Fruchtsäurepeeling angewendet werden?
Hier sind ganz erheblich individuelle Faktoren wie Verträglichkeit und Intensität der Hautprobleme ausschlaggebend. Im Durchschnitt sind fünf bis zehn Sitzungen erforderlich, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

 

Welche Nebenwirkungen kann ein Fruchtsäurepeeling haben?
Aufgrund der erhöhten Hautempfindlichkeit kann es kurzzeitig zu leichten Rötungen und auch zu Hautbrennen kommen. Möglich ist auch, dass sich kleine Ödeme also flüssigkeitsgefüllte Schwellungen bilden. Die Haut ist jetzt ebenfalls schmerzempfindlicher und für kurze Zeit infektiöser, was das Auftreten von Herpesbläschen begünstigen kann. Eine ausführliche Darstellung von Nebenwirkungen findet im persönlichen Gespräch statt. Alle diese Erscheinungen sind in der Regel aber nur kurzfristig und bilden sich vollständig zurück.